Ansichten eines Regenwurms

Mit dem Regenwurm ist es so eine Sache. Meist nimmt ihn keiner wahr und ernst nehmen tut ihn kaum jemand. Und doch: meist ist er da und oft auch wichtig. Ein eigenes Leben hat er allemal, wenn auch überwiegend unter der Erde - da wühlt und gräbt er sich durch alles durch und kommt mit allem in Kontakt, was es da so gibt im Wurzelbereich und drunterhinaus. Was dahin gerät - und das meiste kommt früher oder später mal da an - betrifft ihn und seine Freunde. Ab und zu kommt Rupert (so der Name des Regenwurms) an die Erdoberfläche, um zu sehen, was die da oben schon wieder alles treiben. Und gibt Kunde davon seinen staunenden Kumpels im Erdreich und jenen über der Erde, die sich für ihn interessieren.

Ehrlich und Ehrlicher

https://www.youtube.com/watch?v=sdIuf1uCkDo

 

Peter Sodann ist tot.

 

Wenn am Ende eines Lebens die Frage gestellt wird „Was hast Du zum Fortschritt der Menschheit beigetragen, auch, wenn es noch so minimal war? Gibt es etwas, was es ohne dich nicht gäbe, etwas, das ein Bruder oder eine Schwester von dir nicht genauso hätte machen können?“ – dann sollte mensch eine gute Antwort darauf haben.

Für alle sichtbar sind es zumindest zwei Dinge, die Peter Sodann vorweisen kann: Die Kulturinsel in Halle und die Peter-Sodann-Bibliothek.

Jenen Ignoranten aus dem Westen, die alles und jedes aus der DDR verunglimpfen und damit auch das Leben von Millionen von DDR-Bürgern, konnte er sagen:

„Ich möchte die DDR, so wie sie war am Ende, nicht wieder haben – aber ich lasse sie mir auch nicht nehmen“.

 

 

Asyl für 20.000 Elefanten

https://odysee.com/@RTDE:e/Berlins-Moralapostel-verursachen--Elefanteneklat--zwischen-Deutschland-und-Botswana:7?src=embed

 

Sie sind viel zu viele, sie richten nur Schaden an, und ein afrikanisches Land, bietet an, 20.000 von ihnen zum beiderseitigen Vorteil nach Deutschland zu bringen.

Nein, es handelt sich nicht um Menschen, sondern um Elefanten.

Im üblichen deutschen Sendungs-Bewusstsein wird anderen Ländern klargemacht, was sie zu tun hätten.

Sehr zu deren Verärgerung und glücklicherweise wissen sie sich mittlerweile gegen westliche und vor allem deutsche Anmaßungen zu wehren.

 

Gefährlichster Mensch Europas

https://www.youtube.com/watch?v=lIcSoYZ6dIQ

 

Der Österreicher Martin Sellner wurde mitten in einem Vortrag von der Polizei abgeführt und aus dem schweizerischen Kanton Aargau abgeschoben.

Wenige Tage später wurde über den EU-Bürger ein Einreiseverbot nach Deutschland verhängt.

Ausländische Kriminelle und Mörder werden ins Land gelassen und dort belassen – was macht Martin Sellner so gefährlich, dass er wie ein Schwerst-Verbrecher behandelt wird?

 

Vorgeführt

https://odysee.com/@Reiner1904:f/%E2%80%9Epolizeieinsatz-wegen-tiktok-post-in:d

 

1. Eine 16jährige Schülerin gibt in den sozialen Netzwerken ihre (nicht-extremistische, harmlose und völlig legitime) Meinung kund, die mit der Schule überhaupt nichts zu tun hat.

2. Ein anonymer Denunziant dokumentiert die „Vergehen“ der Schülerin und meldet diese beim Schulleiter.

3. Der Schulleiter ruft die Polizei.

4. 3 Polizisten kommen in die Schule und „begleiten“ die Schülerin gemeinsam mit dem Schulleiter aus dem Klassenzimmer quer durch die Schule.

5. Die Polizei prüft den Sachverhalt und kommt zum Ergebnis, das alles recht harmlos ist, macht aber dennoch eine „Gefärder-Ansprache“.

 

Mensch könnte die Schuld beim Schulleiter suchen – dieser beruft sich jedoch auf Vorgaben aus der Landesregierung, die ihm zustimmt.

Das Land gleitet immer mehr in Richtung Dystopie.

 

Öko-Terrorismus

https://www.youtube.com/watch?v=ozCmpNX3r4Y

 

Es gab keine Toten, aber massiven Schaden. Nicht zuletzt für den Wirtschafts-Standort Deutschland.

Aus einem früheren Beitrag des Wurms: „Ein Ende der Eliten-Verwahrlosung ist nicht abzusehen: Sie wollen die Probleme nicht sehen und sie wollen sie nicht lösen.

Deutschland ist mitten im wirtschaftlichen Niedergang.“

https://www.ansichten-eines-regenwurms.de/index.php/1357-de-industrialisierung

 

Das ehemalige Wirtschafts-Land Deutschland wird bewusst de-industrialisiert und schafft sich quasi selbst ab. Die wirtschafts-feindliche Stimmung von Spinnern in Politik und Gesellschaft sorgt dafür, dass verstärkt Unternehmen aus Deutschland wegziehen bzw. gar nicht erst hierher kommen.

Dem Wurm ist nicht bekannt, dass sich der Bundeskanzler oder der Bundespräsident zum Tesla-Anschlag auch nur geäußert hätten. Offensichtlich besteht noch nicht mal der Wille, die Wirtschaft vor Terror-Akten zu schützen.