Mit dem Regenwurm ist es so eine Sache. Meist nimmt ihn keiner wahr und ernst nehmen tut ihn kaum jemand. Und doch: meist ist er da und oft auch wichtig. Ein eigenes Leben hat er allemal, wenn auch überwiegend unter der Erde - da wühlt und gräbt er sich durch alles durch und kommt mit allem in Kontakt, was es da so gibt im Wurzelbereich und drunterhinaus. Was dahin gerät - und das meiste kommt früher oder später mal da an - betrifft ihn und seine Freunde. Ab und zu kommt Rupert (so der Name des Regenwurms) an die Erdoberfläche, um zu sehen, was die da oben schon wieder alles treiben. Und gibt Kunde davon seinen staunenden Kumpels im Erdreich und jenen über der Erde, die sich für ihn interessieren.

Ihre Unsicherheit paarte sich mit einem Anspruch, den ihr der Sozialdemokrat Hermann Wendel, im Konflikt mit seiner Partei seit Beginn des Ersten Weltkrieges, vorgelebt und den sie sich zu eigen gemacht hatte: Auch sie wollte Sein und Schaffen miteinander verbinden, keinen Zwiespalt dulden zwischen Leben und Arbeit. Sie, wünschte, zu einer „unangreifbaren, klaren Einheit von Sein und Denken“ zu gelangen. Dieses Streben prägte ihr Leben, ihm fühlte sie sich verpflichtet – bis zu ihrem Tode.“

Die Rede ist von Anna Seghers, die vor 120 Jahren geboren wurde; das Zitat stammt aus dem Buch „Der Weg führt nach St. Barbara – Die Verwandlung der Netty Reiling in Anna Seghers“ von Sigrid Bock.

 

ER ist weg!

Bei den US-Präsidentschafts-Wahlen hat Donald Trump knapp verloren. Der Störenfried ist weg und nun kann alles wieder seinen gewohnten Gang gehen.

Wie rechtmäßig das Wahl-Ergebnis zustande kam und wie sehr die „Demokratie“ in den USA demokratisch ist, mag dahin gestellt sein.

Auf jeden Fall wird der eine Arsch mit Ohren durch den anderen Arsch mit Ohren abgelöst.

 


https://www.youtube.com/watch?v=5eY-7Xsjkzc

 

Thomas Heyse und Claas Meyer-Heuer haben ihr Buch „Die Macht der Clans“ - Arabische Großfamilien und ihre kriminellen Imperien“ herausgebracht.

Gleichzeitig lief eine Serie von ihnen bei „Spiegel TV“.

Die beiden recherchieren seit vielen Jahren zum Thema. Wenn mensch ihre Erkenntnisse nicht schon vorher gewusst oder zumindest geahnt hat, wären sie kaum zu glauben.

 

Szenen vom 25.10.2020:

Brutale Festnahme von Rechtsanwalt Markus Haintz und Friederike Pfeiffer-de Bruin:

 

https://www.youtube.com/watch?v=JNbjvX-f6Wc&t=4s

 

Die Szenen davor:

 

https://www.youtube.com/watch?v=drN5GxpurBk

 

Schwächeanfall bei Karl Hilz, nachdem Berliner Polizei ihm Maske aufsetzte

 

https://www.youtube.com/watch?v=EoioL2GHvIg

 

Auch, wenn diese Szenen alles andere als schön sind: diese Art zu agieren ist bei der Polizei, gerade der Berliner Polizei, nichts Außergewöhnliches.

Über das Abdriften in einen immer autoritärerer werdenden Staat siehe auch http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/441-ihr-koennt-mich-alle-am-arsch-lecken.html mit ähnlichen Szenen.

Was jetzt aber ausartet, ist der Versuch der Zerstörung der medialen Opposition. Nachdem alle Register gezogen wurden (etwa Löschung der YouTube- und Facebook-Kanäle, Kündigung der Bankkonten, Kündigung von Arbeit bzw. Nebenerwerb), um politische „Randerscheinungen“ wie Martin Sellner medial zu vernichten, siehe auch http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/380-identitaere-bewegung.html , geht es jetzt allen an den Kragen, die es noch wagen, regierungskritisch zu berichten.

Ken Jebsen mit seinem KenFM mit über 500.000 Abonnenten bei YouTube, hat angekündigt, die Stadt Berlin zu verlassen, nachdem er dort kaum noch Veranstaltungs-Orte, Studios oder Hotels für seine Gäste bekommt. Der YouTube-Kanal steht kurz davor, gelöscht zu werden.

https://kenfm.de/kenfm-verlaesst-berlin/

Bereits gelöscht wurde „Mainz Free TV“ und so ziemlich alle politisch interessanten Kanäle haben dazu sehr deutlich aufgerufen, ihnen auf momentan noch sichere Portale zu folgen.

Kein Zweifel: Der Staat mit seinen Helfern greift jetzt endgültig hart durch. Wer immer noch glaubt, es handle sich um eine Krankheit, dem ist nicht mehr zu helfen.

Es stellt sich die Frage: Wer sind diese Propaganda-Leugner, die ausnahmslos alles glauben, was ihnen „von oben“ erzählt wird und die dazu bereit sind, alle Brutalitäten entweder selbst mitzumachen oder zumindest zu tolerieren?

 

https://www.youtube.com/watch?v=iCbs4634t4E

 

In der ARD endete die 3. Staffel bzw. 2. Teil der Serie „Babylon Berlin“ (der 1. Teil umfasste 2 Staffeln).

Von allen Verwicklungen, Hintergründen und Nebenschauplätzen abgesehen, gibt es in der Geschichte folgenden Hauptpunkt:

Am Ende stellt sich heraus, dass Ullrich, der Chef des polizeilichen Erkennungsdienstes, aus gekränkter Eitelkeit die Ermittlungen manipuliert hat und sogar die zwei späteren Morde beauftragt hatte. Als Charlotte ihm auf die Spur kommt, versucht Ullrich, Rath und Ritter zu töten und nimmt den Kripochef Gennat als Geisel, wird aber überwältigt.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Babylon_Berlin

Die „gekränkte Eitelkeit“ ist das, was den Wurm in diesem Falle interessiert. Denn tagtäglich werden viele Millionen Menschen in diesem Lande gekränkt oder fühlen sich beleidigt.