Mit dem Regenwurm ist es so eine Sache. Meist nimmt ihn keiner wahr und ernst nehmen tut ihn kaum jemand. Und doch: meist ist er da und oft auch wichtig. Ein eigenes Leben hat er allemal, wenn auch überwiegend unter der Erde - da wühlt und gräbt er sich durch alles durch und kommt mit allem in Kontakt, was es da so gibt im Wurzelbereich und drunterhinaus. Was dahin gerät - und das meiste kommt früher oder später mal da an - betrifft ihn und seine Freunde. Ab und zu kommt Rupert (so der Name des Regenwurms) an die Erdoberfläche, um zu sehen, was die da oben schon wieder alles treiben. Und gibt Kunde davon seinen staunenden Kumpels im Erdreich und jenen über der Erde, die sich für ihn interessieren.

Thomas Röper: „Madeleine Albright war eine der treibenden Kräfte hinter den illegalen Kriegen von USA und NATO gegen Jugoslawien und den Irak. In einem Interview wurde sie mal damit konfrontiert, dass 500.000 irakische Kinder an den Folgen der westlichen Sanktionen gegen das Land gestorben sind. Ihre Antwort war: „Es ist den Preis wert!“

Nun ist diese Dame gestorben und während die westlichen Medien in ihren Nachrufen Lobeshymnen auf die Kriegsverbrecherin anstimmen, klingt das in russischen Medien etwas anders.“

https://www.anti-spiegel.ru/2022/der-nachruf-des-russischen-fernsehens-auf-madeleine-albright/

 

"500.000 Kinder starben. Ist es das Wert?" -"Ja"

https://www.youtube.com/watch?v=X2cNCHtiurg

 

Annalena Baerbock: „Mit Haltung, Klarheit und Mut stand Madeleine Albright als erste US-Außenministerin ein für Freiheit und die Stärke von Demokratien. Mit ihr verlieren wir eine streitbare Kämpferin, wahre Transantlantikerin und Vorreiterin. Auch ich stehe heute auf ihren Schultern.“

https://twitter.com/ABaerbock/status/1506729101830197249

 

https://www.bitchute.com/video/crIBfeXDeOiD/

 

Aus einem früheren Beitrag des Wurms: „Was man der deutschen Bevölkerung der damaligen Zeit auch immer vorwerfen mag – eines kann man ihr nicht nachsagen: dass sie den ganzen Propaganda-Scheiss der Regierung geglaubt hätte.

Ganz im Gegensatz zu heute: da wird die Regierungs-Propaganda geglaubt.

Jedes Kind hat die Gräuel der Nazi-Zeit in der Schule (und nicht nur da) vermittelt bekommen. Mit dem Auftrag, so etwas nie mehr geschehen zu lassen.

Nie mehr totalitäre Überwachung, nie mehr die Abschaffung von Grundrechten, nie mehr die Ausgrenzung von bestimmten Bevölkerungs-Gruppen oder anders Denkenden, nie mehr Krieg, nie mehr Faschismus!

Wenn nicht alle diese Punkte zur Gänze erfüllt sind, so sind die heutzutagigen Deutschen auf dem besten Wege dahin. Mit der größten Begeisterung, mit dem größten Fanatismus, mit der größten Intoleranz.

ER muss noch nicht mal wieder da sein - die machen das auch so.

Mögen die wenigen Aufrechten sich nicht unterkriegen lassen!“

http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/528-weil-sie-damals-so-waren-wie-ihr-heute-seid.html

 

Besonders widerlich ist der aktuelle Hass gegenüber allem Russischen und allen Russen.

 

Joachim Gauck: „Wir haben eine Menge von Möglichkeiten, uns solidarisch zu zeigen und wir können auch einmal frieren für die Freiheit. Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben.“

 

https://www.youtube.com/watch?v=7xHNguEQyCo

 

Die Sanktionen gegen Russland treffen in erster Linie die Menschen in Europa. Wer es gut meint mit den westlichen Eliten, wird sie für vollkommene Idioten halten.

Wer es weniger gut meint, wird feststellen, dass ihnen das Wohl der eigenen Bevölkerung völlig am Arsch vorbei geht. „Frieren“ werden sie nicht müssen und „ein paar Jahre weniger an Lebensglück und Lebensfreude“ werden sie auch nicht haben.

 

Albrecht Müller: „Es war noch schlimmer als erwartet. Gestern Abend in der Anstalt des ZDF: Das übliche volle Programm. Abschreckung als Beitrag zum Frieden. Reduzierung des Konflikts auf die Person Putin. Putin ist durchgeknallt. Die Anstalt macht sich zum Büttel des Regime Change usw.“

https://www.nachdenkseiten.de/?p=81728

 

Im privaten wie im öffentlichen Bereich gilt: interessant wird es dann, wenn es ernst, wenn es wichtig wird.

Mensch kann bis dahin gesagt oder gemacht haben, was er mag – dann, wenn es drauf ankommt, zeigt sich der Charakter und der Wert eines Menschen.

Wg. „Corona“ wird jeder Menschen gesehen haben, die über sich hinausgewachsen sind, sowie angebliche „kritische“ Geister, die sich jämmerlich der Masse angepasst haben.

„Die Anstalt“, die einen „kritischen“ Ruf hatte und einer der wenigen Hoffnungs-Schimmer im politisch-medialen Komplex war, hat sich mit ihrer letzten Sendung endgültig als Schein-Opposition erwiesen.

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-8-maerz-2022-100.html

 

Auch der Wurm hatte nicht damit gerechnet, dass Russland Ernst macht und die Ukraine angreift.

Was auch immer alles im Hintergrund abgelaufen sein mag – über die Jahre hinweg wurde Russland von der NATO gedemütigt, umzingelt und musste immer mehr damit rechnen, selbst angegriffen zu werden. Der Wurm hatte das die Jahre vorher schon beschrieben und erst vor Kurzem zusammengefasst: http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/531-sicherheits-garantien.html

Für den Wurm eindeutig ein Präventiv-Krieg: wehre dich solange es noch Zeit ist, bevor es dir selbst an den Kragen geht.