https://www.youtube.com/watch?v=JgycLYqRpvA

 

Die Festnahme des Anselm Lenz und andere Rabiatäten des Staates:

 

https://www.youtube.com/watch?v=BuDFm9d_ax4

 

Die Festnahme des Attila Hildmann:

 

https://www.youtube.com/watch?v=GfLBspAsMW8&t=241s

 

Es soll Angst erzeugt werden. Diejenigen, die sich was trauen, werden sowohl wirtschaftlich vernichtet als auch persönlich hart angegangen. Angst sollen auch jene haben, welche solche Bilder sehen.

Anselm Lenz und Attila Hildmann wurden relativ bald wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Angst, dass es deren Anhängern nicht gut ergehen wird, wird bleiben.

Was kommen wird, ist das Leben ohne Wiederkehr. Rainald Becker in seiner Bewerbungs-Rede zum Propaganda-Minister: „Es wird keine Rückkehr zur Normalität mehr geben“:

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=ffxd_qhdtOA&feature=emb_logo

 

Anselm Lenz und Attila Hildmann über ihre Festnahmen

 

Jens Lehrich: „Im zweiten Rubikon-Interview erklärt der ehemalige taz-Journalist Anselm Lenz, mit welchen Methoden der Staat versucht, Grundrechteverteidiger mundtot zu machen, um den Widerstand gegen den Corona-Notstand zu brechen.

Am 28. März 2020 fand in Berlin die erste Hygienedemo statt, eine von Anselm Lenz ins Leben gerufene friedliche Protestbewegung, die unter dem Motto „Nicht ohne uns!“ seitdem jeden Samstag in Berlin darauf hinweist, dass das Grundgesetz in Gefahr ist. Lenz kritisiert mit seiner Bewegung die Corona-Maßnahmen als unverhältnismäßig und verfassungswidrig. Anfang Mai wurde er am Rosa-Luxemburg-Platz von mehreren Polizisten aus einem Taxi heraus verhaftet und für 9 Stunden in ein Gefängnis gesperrt. Was wie der Plot eines schlechten Science-Fiction-Films klingt, ist mitten in Deutschland durch angeblich wegen Covid-19 ausgesetzte Grundrechte möglich geworden.“

 

https://www.youtube.com/watch?v=DDW7QgShJwk

 

Attila Hildmann:

 

https://www.youtube.com/watch?v=FkNxX0zbKqw

 

Der Weg zum Faschismus

 

Michael Mannheimer aus dem Jahr 2017: „Am vergangenen Freitag wurde klammheimlich ein Gesetz verabschiedet, wonach jeder, und sei es noch so eine Bagatellsache, ausspioniert werden darf samt all jenen, die mit dem Verdächtigen Kontakt haben. Und sei es nur der Nachbar. Dieses Gesetz wurde in ein anderes Gesetz hineingeschmuggelt, bei dem es darum ging, dass in Zukunft Verstöße außerhalb des Straßenverkehrs mit Fahrverbot oder Entzug der Fahrerlaubnis bestraft werden können.

Doch das eingeschmuggelte Gesetz geht viel weiter: Es ist die Einführung einer definitiven Totalüberwachung eines jeden Bürgers durch Staatstrojaner, die auf allen seinen digitalen Geräten (PC, Laptop, PalmTops, Handy oder smart-TVs) an den absichtlich offengehaltenen Sicherheitslücken von Windows, Linux oder Android vorbei aufgespielt werden. Ohne, dass der einzelne Nutzer davon etwa erfährt. Auch Antiviren- oder Antitrojanerprogramme werden diese staatlichen Spionage-Tools nicht entdecken und machen Sie damit zu einem offenen Buch für die staatlichen Geheimdienste, die mit dieser völlig illegalen – ich gehe so weit zu sagen: schwerstkriminellen – Überwachung der Bürger beschäftigt sind.

Ob Ihre PCs und Handys ein- oder ausgeschaltet sind: Die Überwachung läuft rund um die Uhr. Über die eingebauten Lautsprecher kann jedes Wort im Umkreis von 20 Metern gehört – und über die Kameras alles aufgenommen werden, was sich in Ihrer Wohnung abspielt ...

Weder der Bundesstaatsanwalt (dessen Aufgabe es wäre), noch der Verfassungsschutz (der ebenfalls gefordert wäre), weder der Bundestag (der, mit Ausnahme der AfD, längst zu einem sozialistischen Einparteien-Abnick-Parlament à la DDR pervertierte) – und schon gar nicht die Medien, deren wichtigste Aufgabe in jeder Demokratie bekanntlich die Kontrolle der Regierung ist.

Das völlige Ausbleiben jeglicher Regierungskontrolle unterscheidet eine Demokratie von einer Diktatur. Dass wir binnen 90 Jahren zum dritten Mal in einer solchen gelandet sind, können nur Dummköpfe, politische Analphabeten (jene 85 Prozent der Wähler, die immer noch die Einheitsparteien CDU/SPD//GRÜNE/LINKSPARTEI/FDP wählen oder jene bestreiten, die zum merkel’schen Repressionsapparates gehören. Vor 40 Jahren schon warnte einer der klügsten Deutschen vor diesen Zuständen – und wurde, obwohl mehrfacher Nobelpreis-Aspirant, von Medien und Politikern ausgelacht.

Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker… Haben wir das so gewollt?”

Der Physiker und Friedensforscher Prof. Dr. Carl Friedrich von Weizsäcker, in: “Der bedrohte Friede –heute”, Hanser, München 1994, ISBN 3446176977

Hören und lesen Sie selbst, was der brillante Börsenmakler und Buchautor “Dax” Dirk Müller zu diesem, von kaum einem Medium erwähnten Gesetz zu sagen hat, das aus Deutschland einen totalen Überwachungsstaat machen wird – so total, dass Orwell seinen Roman “1984” umschreiben würde, wäre er noch am Leben:

 

https://www.youtube.com/watch?v=j-tRjC76CGs

 

Was aus meiner Sicht der Skandal des Monats ist – und das ist noch freundlich ausgedrückt, meine Damen und Herren – das ist, was die Bundesregierung hier gemacht hat.

Sie hat ein Gesetz durchgepeitscht auf eine Art und Weise, die schon an betrügerische Vorhaben grenzt. Da hat man ganz bewusst versucht, die Öffentlichkeit und die Gesetzgebungsverfahren zu torpedieren, zu täuschen, in die Irre zu führen. Anders kann man es nicht nennen.

Ein richtiges Husarenstück, was sich hier SPD und CDU im Verein geleistet haben. Das hat man davon, wenn man große Koalitionen hat, wo keiner mitredet, wo man machen kann, was man will und eine Opposition faktisch nicht vorhanden ist. Dann kommt so eine Scheisse dabei raus – man kann es nicht anders sagen.

Das Verstecken eines Skandalgesetzes in einem anderen Gesetz! Kurz vor der Abstimmung wird das Skandalgesetz in ein anderes Gesetz reingeschoben, so als Randnotiz – und wird auch noch verabschiedet! Und das Gesetz ist durch! Wir reden hier über ein Gesetz, wo es ursprünglich darum ging, Fahrverbote auszuweiten. Das heißt, dass man ein Fahrverbot auch bekommen kann für Delikte außerhalb des Straßenverkehrs.

Und in dieses Gesetz hat man eben mal eben die totale und komplette Überwachung des Bürgers mit hineingeschoben. Am Bundesrat vorbei, ohne Beteiligung des Datenschutzbeauftragten, ohne Debatte und öffentliche Diskussion. Und das bei einem der schwerwiegendsten Gesetze, den schwerwiegendsten Eingriffe der Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Das durch die kalte Küche hintenraus zu beschließen: Meine Damen und Herren, das ist eine Sauerei sondergleichen. Und wir werden diese Schweinehunde wieder wählen. Wir lernen’s einfach nicht.

Installation von Schadsoftware: Das heißt, auf Ihrem Computer kann dann ein Virus installiert werden, der Sie ausspioniert. Dazu sollen bewusst Sicherheitslücken der Software wie Microsoft genutzt werden. die will man auch gar nicht schließen, wenn man sie erkennt, sondern will man dann nutzen, um Schadsoftware aufzubringen. die können Ihre komplette Festplatte auslesen, Ihre Chats mitlesen, Ihre Kamera, Ihr Mikrofon einschalten, Sie beobachten, was sie gerade treiben, zuhören, was sie gerade treiben (lassen sie Ihr Handy lieber nicht im Schlafzimmer liegen) .

Bisher, meine Damen und Herren, war so etwas möglich für schwerste Verbrechen. Für Terrorverdacht. Das allerdings nur auf richterliche Anordnung und wenn es um ganz schwere Kriminalität ging.

Jetzt soll das für alle möglichen Delikte möglich sein: Steuerdelikte, Asylmissbrauch, Betrug, Computerbetrug. Jede Kleinigkeit darf mit solch einem unglaublichen Eingriff in die Privatsphäre vorgenommen werden. Und jetzt kommt der Hammer: Auch bei Leuten, die gar nicht verdächtig sind! Die nur mit dem Verdächtigen in Kontakt stehen!

Wenn Ihr Nachbar in Verdacht steht, Steuerbetrug zu machen und sie sind mit dem mal öfter auf ein Bier raus – dann haben Sie plötzlich den Virus auf dem Rechner. Um zu verstehen, was das bedeutet: Das wäre, als würde der Staat, Staatsbedienstete, Beamte, jeden Tag, wenn sie bei der Arbeit sind, heimlich in Ihre Wohnung eindringen, alles durchsuchen, inklusive Ihre Unterwäsche, Ihre Tagebucheinträge lesen…

Jeden Tag, bei dem Sie an der Arbeit sind, tut er das. Sie bekommen nichts mit. die installieren ihre Wanzen und Mikros in Ihr Wohnzimmer, Ihr Schlafzimmer und in Ihr Umfeld, lesen das Intimste mit. Und das Tag für Tag. sie kommen jeden Tag, durchwühlen jeden Tag alle Ihre Infos in Ihren intimsten Bereichen nur, weil Ihr Nachbar Steuern hinterzieht.

Meine Damen und Herren: Das ist der Weg zum Faschismus, was wir hier machen! Da fehlen einem schlichtweg die Worte…”

https://michael-mannheimer.net/2020/05/19/die-totale-ueberwachung-nun-ist-sie-da/

 

Wehe dem, der sich in der Öffentlichkeit zeigt

 

Kundgebung für Beate Bahner vor dem Polizeirevier in Heidelberg-Bergheim am 15.04.2020: (für jene, die keinen Sinn für Hintergründiges haben: Beate Bahner ist sehr ironisch bzw. sarkastisch - weder hat sie sich ihre Verletzungen selbst zugefügt noch war sie auf Reisen in Berlin, Paris und London und hat dort kulturelle Stätten besucht – was zu der Zeit alles gar nicht möglich gewesen wäre und auch die Pointe des Gesagten sein soll)

 

https://www.youtube.com/watch?v=BiWzHZAMJCg&feature=emb_logo

 

Dem Wurm geht es allerdings nicht so sehr um Beate Bahner als vielmehr darum, was mit jenen Menschen passiert ist, die Beate Bahner Mut machen, sie sehen oder einfach „demonstrieren“ wollten:

Update vom 15. April/22 Uhr: Trotz des bestehenden Versammlungsverbotes auf Grundlage der Corona-Verordnung, wollen rund 150 Personen Beate Bahner mit einer Demonstration unterstützen. Die Juristin ist am Mittwochnachmittag (15. April) in die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ihrer Vernehmung vorgeladen worden.

Obwohl die Teilnehmer durch ihre Anwesenheit eine Ordnungswidrigkeit begehen, verzichtet die Polizei Heidelberg gegen die Demonstranten vorzugehen. Nach eigenen Angeben ist die Entscheidung „in Abstimmung mit der Versammlungsbehörde und dem Rechtsamt der Stadt Heidelberg“ erfolgt. Gegen 15.00 Uhr hatte sich die insgesamt friedliche Solidaritätsbekundung selbständig aufgelöst.

Eine Teilnehmerin soll in ihrer Ansprache öffentlich für eine weitere Demonstration am kommenden Samstag (18. April) geworben. Wegen des Verdachts, öffentlich zur Begehung von Straftaten aufgerufen zu haben, leitet die Polizei Ermittlungen gegen sie ein.

Update vom 18. April: Das Polizeipräsidium Mannheim hat unter Leitung des Dezernats Staatsschutz eine 12-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Diese soll die Teilnehmer identifizieren, die am Mittwoch (15. April) vor der Polizeiwache in der Römerstraße für Beate Bahner demonstriert haben – verbotenerweise. Aus „Gründen des Deeskalationsprinzips“ sei die Polizei an diesem Tag nicht eingeschritten. Dadurch sollte das Infektionsrisiko gesenkt und die Situation nicht weiter aufgeheizt werden.

Auch Spezialisten der forensischen Videoauswertung und Kriminaltechniker seien in die Ermittlungen integriert. Diese sollen über die Fotos und Videos, die in den Medien existieren, die Teilnehmer ausfindig machen, die das „gesamte politische Spektrum von ganz rechts bis ganz links vertreten“, wie es die Polizei schreibt. Mehrere Person seien bereits identifiziert. Gegen diese wird nun konkret ermittelt.

Update vom 29. April: Nach einer Demo für die Heidelberger Anwältin Beate Bahner vor einer Polizei-Wache wurde die 12-köpfige Ermittlungsgruppe „Römerstraße“ unter der Leitung des Dezernats Staatsschutz eingerichtet. Wie die Polizei in Heidelberg am Dienstag mitteilt, liegen erste Ergebnisse der Ermittlungen vor. Insgesamt seien 200 Bilder und 270 Minuten Video-Aufnahmen der Demo ausgewertet, um die über 80 Teilnehmer der Demo am 15. April zu identifizieren. Davon seien laut Ermittlern bereits 32 Personen identifiziert worden. „Diese Personen waren den Ermittlern entweder namentlich bekannt, oder deren Identität konnte im Zusammenhang mit zwei darauffolgenden Kundgebungen in der Heidelberger Altstadt festgestellt werden, an denen sie gleichfalls teilnahmen“, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Den Teilnehmern der Demo wird vorgeworfen, gegen das Infektionsschutzgesetz in Verbindung mit der Corona-Verordnung verstoßen zu haben. Gegen alle bereits Identifizierten werden nun Anzeigen erhoben. Die Recherchen der Ermittlungsgruppe dauern weiter an.“

https://www.heidelberg24.de/heidelberg/coronavirus-anwaeltin-beate-bahner-demo-teilnehmer-strafbar-polizei-anzeige-klage-heidelberg-13640822.html

Jeder, der etwas sagt, schreibt oder in der Öffentlichkeit sein Gesicht zeigt, macht sich verdächtig.

 

Es wird keine Rückkehr zur Normalität mehr geben

 

„„Der Status quo ante - also zurück - ist vielen Wirrköpfen die sich im Netz unter Widerstand 2020 und anderen Namen Tummeln gerade ein Herzensanliegen. All diesen Spinnern und Corona-Kritikern sei gesagt: Es wird keine Rückkehr zur Normalität mehr geben“, schmettert Becker die Sehnsucht nach altgewohnter Realität ab.

Stars wie Madonna und Robert De Niro sowie 200 andere Künstler und Wissenschaftler hätten gefordert, dass Konsequenzen aus der Krise gezogen werden müssten. „Zu Recht“, findet der ARD-Journalist. Nach der Corona-Krise müssten „Lebensstile, Konsumverhalten und Wirtschaft grundlegend“ verändert werden: „Diese Welt weite Pandemie muss zu etwas Neuem führen. Zu mehr Wertschätzung für unser Gesundheitswesen, zu mehr Nachhaltigkeit und da auch zu einem sorgsameren Umgang mit der Natur und mit uns Menschen.“"

https://www.merkur.de/politik/corona-ard-tagesthemen-merkel-kommentar-lockerungen-lockdown-normalitaet-neu-wirtschaft-zr-13753873.html

Die Wirtschaft ändert sich gerade radikal zu Lasten der kleinen Selbständigen und mittleren Unternehmen. Bei „Lebensstile, Konsumverhalten“ sagen die Reichen und ganz Reichen, dass die Ärmeren auf Konsum verzichten sollen. Sie sollen genügsam sein und sich mit den Brocken zufrieden geben, die für sie abfallen. Für die Gesundheit, für die Natur, für das Klima. - Massive Arbeitslosen-Zahlen und massiver Sozial-Abbau stehen kurz bevor.

Gunnar Kaiser zum Thema:

 

https://www.youtube.com/watch?v=oxJ-BMFIEaI

 

Ken Jebsen ruft auf zum Rabbatz

 

Ab sofort treffen wir uns täglich um 20:00 Uhr, pünktlich zur Tagesschau, auf dem Balkon oder am offenen Fenster und rufen gemeinsam:

 

"Ihr könnt mich alle am Arsch lecken!"

"Ich lass' mir das nicht länger gefallen!"

"Mein Körper gehört mir!"

 

Macht Krach! Schaltet auch gern die Pipi-Langstrumpf-Musik an und leistet friedlich und meditierend Widerstand!“

 

https://www.youtube.com/watch?v=WHi8ZUHAtUU

 

Network

 

Ken Jebsen beruft sich auf den Film „Network“ aus dem Jahr 1976. Der Film ist 44 Jahre alt. Mensch überlege, was sich seitdem geändert hat und frage sich, ob solch ein Film heute noch in die Kinos kommen könnte.

Aus „Wikipedia“: „Howard Beale, langjähriger Nachrichtensprecher des Senders Union Broadcasting System (UBS), erfährt, dass er wegen Restrukturierungsmaßnahmen entlassen werden soll. Vor laufender Kamera kündigt er seinen Selbstmord in seiner nächsten – und letzten – Sendung an, was große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit nach sich zieht. In der nächsten Sendung begeht Beale zwar keinen Selbstmord, schimpft aber in deutlichen Worten auf seinen Arbeitgeber und den gegenwärtigen Zustand der Welt. Das Medienecho ist enorm. Diana Christensen, die neue Programmchefin, kann den Chef von UBS, Frank Hackett, überreden, Beale einen Sendeplatz zu geben, auf dem er seinen Tiraden freien Lauf lassen kann. Das Konzept hat Erfolg, Beale wird schnell zum Publikumsliebling, sehr zum Bedauern seines Freundes Max Schumacher, dem Chef des Nachrichtenressorts, der Beale für nervlich krank und hilfebedürftig hält. Hackett entlässt Schumacher, der wiederum eine Affäre mit Christensen beginnt und seine Frau verlässt.

Beales Show, in der er als Fernseh-Prophet auftritt, erreicht zunehmend mehr Menschen, die in ihm einen Katalysator ihres Frusts über die gesellschaftlichen Zustände finden. Schließlich ruft Beale sein Publikum auf, die Übernahme des Medienkonzerns CCA, des Eigentümers von UBS, durch eine arabische Investorengruppe zu verhindern und Telegramme an das Weiße Haus zu schicken. CCA-Chef Arthur Jensen bestellt Beale zu sich und eröffnet ihm seine Philosophie des globalen Kapitalismus, die Beale fortan in seiner Sendung verkünden soll. Beale, der meint, er habe „das Antlitz Gottes gesehen“, willigt ein. Als Folge seines Gesinnungswandels sinken die Einschaltquoten.

Schumacher trennt sich von Christensen, weil er ihr vorwirft, in ihrer eigenen Fernsehwelt zu leben und nicht zu Gefühlen fähig zu sein. Die Einschaltquoten von Beales Sendung sinken weiter, aber Jensen von CCA besteht gegen den Willen der Macher von UBS darauf, Beale im Programm zu behalten. Hackett, Christensen und die übrigen Ressortchefs beschließen in einem geheimen Meeting, den ungeliebten Beale durch eine bei UBS unter Vertrag stehende Terroristengruppe vor laufender Kamera erschießen zu lassen. Der Plan wird ausgeführt; über Bildern von Beales Ermordung und Werbeeinblendungen verkündet ein Sprecher, „dies war die Geschichte von Howard Beale, dem ersten bekannten Fall eines Mannes, der wegen schlechter Einschaltquoten umgebracht wurde“.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Network_(Film)

 

https://www.youtube.com/watch?v=lCX3_CQzXnU

 

Wir wissen, die Zeiten sind mies

Krisen da & Krisen hier

Viele haben keine Arbeit

Oder haben Angst, ihren Job zu verlieren

 

Banken gehen pleite & ganze Länder auch

Verbrecher ziehen die Fäden

& es scheint niemanden zu geben

Der weiß, was man dagegen tun kann

 

Wir wissen, die Luft die wir atmen ist vergiftet

Die Lebensmittel die wir essen sind 's auch

Wir wissen 's und atmen und fressen trotzdem immer weiter

und wir sitzen auf 'm Sofa zuhause und sehen fern

 

Und da, in den Nachrichten, erzählt uns irgendwer

Was so alles hier und auf der Welt geschieht

Da Hunger, da Morde, da Gewaltverbrechen

Da und dort und noch woanders Krieg ...

 

So, als ob das Ganze normal wäre ...

Ach ..., wir wissen, die Zeiten sind mies

Schlimmer als mies. Sie sind verrückt

So als ob überall alles verrückt geworden ist ...

 

... so dass wir gar nicht mehr raus gehen wollen

und wir sitzen zuhause und langsam wird die Welt

in der wir leben, immer kleiner und wir sagen nur:

Bitte, lasst uns wenigstens hier in Ruhe - in unserem Wohnzimmer

 

Lasst mich meinen Toaster haben

Meinen Fernseher und meinen PC

Meinen Mittelklassewagen und meine wenigen Träume

Dann sag' ich auch nichts. Lasst mich bloß in Ruhe !

 

Ich werde euch aber nicht in Ruhe lassen

Ich will, dass ihr wütend werdet

Ich will nicht, dass ihr protestiert, oder eurem Abgeordneten schreibt

Denn ich wüsste nicht, was ihr ihm schreiben solltet

 

Ich weiß auch nicht, was man gegen die ganze Scheiße machen kann

Ich weiß nur, dass ihr erst einmal wütend werden müsst:

Ihr müsst sagen, ich bin ein menschliches Wesen -

Verdammt noch einmal! Mein Leben hat einen Wert!

 

Ich bin nicht nur die billige Arbeitskraft !

Und der brave Konsument, der allen Mist kauft !

Und der Soldat, der für euch verreckt ... !

Und ich hab 's satt, belogen, betrogen & verarscht zu werden !

 

Und deshalb will ich jetzt, dass ihr aufsteht

Ich will jetzt, dass ihr alle aufsteht !

Einer wie der andere. Ich will, dass ihr sofort aufsteht

Zum Fenster geht, es aufmacht, den Kopf raus steckt und schreit:

 

Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen !

Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen !

Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen !

Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen !“

 

https://www.youtube.com/watch?v=59LzsjBQ_z0

https://www.bitchute.com/video/3nojzMaibo0k/

 

https://www.youtube.com/watch?v=gYdT9OP9I9o

 

„„Edward George Ruddy ist tot! Dieser Mr. Ruddy war der Vorstandschef bei Union Broadcasting Systems. Er starb heute Morgen um 11 Uhr an Herzversagen. Und wehe, denn das ist schlimm für uns. Also... Ein kleiner, reicher Mann mit weißem Haar ist tot.

Was hat das mit dem Preis für Reis zu tun? Warum ist das schlimm für uns? Weil Sie und 62 Millionen andere Amerikaner mir gerade zuhören. Weil weniger als 3% von Ihnen Bücher lesen. Weil weniger als 15% von Ihnen Zeitung lesen. Weil lhre einzige Wahrheit aus dieser Röhre kommt. Es gibt momentan eine ganze Generation, die nie etwas anderes gewusst, sie etwas anderes erfahren haben. Diese Röhre ist das Evangelium! Die ultimative Offenbarung! Diese Röhre kann Präsidenten oder Päpste bestimmen oder stürzen. Es ist die gewaltigste Macht in dieser gottlosen Welt. Wehe, wenn sie in falsche Hände gerät.

Das ist das Schlimme am Tod von Edward George Ruddy. Es bedeutet nämlich, dass sich dieser Sender nun in den Händen von CCA befindet. Der neue Vorstandschef heißt Frank Hackett. Er sitzt nun in Mr. Ruddys Büro. Wenn aber eines der größten Unternehmen der Welt die gewaltigste Propaganda-Maschine der ganzen gottlosen Welt kontrolliert, wer weiß, welchen Scheiß der Sender nun als Wahrheit verkauft?

Hört mir also zu! Hört mir zu!

Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Es ist ein gottverdammter Vergnügungspark. Fernsehen ist ein Zirkus, ein Karneval, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern.

Wir töten nur die Langeweile. Sucht die Wahrheit bei eurem Gott, euren Gurus, bei euch selbst. Nur dort werden ihr je wirkliche Wahrheit finden. Aber hier? Nie im Leben hört ihr hier die Wahrheit. Wir erzählen euch, was ihr hören wollt. Wir lügen, wie die Teufel. Wir sagen, dass Kojak den Täter immer fängt. Dass bei Archie Bunker nie einer an Krebs stirbt. Und steckt der Held auch in der Klemme - ihr wisst doch: Am Ende der Stunde wird er gewinnen. Wir erzählen euch, was ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen. Nichts davon ist wahr.

Aber ihr, Freunde, ihr sitzt da, Tag für Tag, Abend für Abend, Leute jeden Alters, jeden Glaubens. Und langsam fangt ihr an zu glauben, was wir euch vorgaukeln. Ihr denkt, dass die Röhre real ist und nicht euch Leben. Ihr tut, was euch die Röhre sagt. Ihr kleidet euch wie die Röhre, erzieht eure Kinder wie sie, denkt wie sie. Das ist Massenwahnsinn! Ihr seid doch irre! Um Gottes willen - IHR Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion!

Also stellt euren Fernseher jetzt aus. Sofort. Stellt ihn aus! Und lasst ihn aus. Wartet nicht, bis ich meinen Satz zu Ende gesprochen habe. Schaltet ihn aus!"

 

https://www.youtube.com/watch?v=qwFtewGd5d0

 

«Es gibt keine Nationen! Es gibt keine Völker! Es gibt keine Dritte Welt, keinen Westen! Es gibt nur ein holistisches System der Systeme. Eine gigantische, übermächtige, verflochtene, interagierende, multivariable, multinationale Oberherrschaft des Geldes.

Ölgeld, Stromgeld, Dollars, Rubel, Pfund, Franken und Kronen. Dieses internationale Währungssystem bestimmt das gesamte Leben auf unserem Planeten. Das ist die natürliche Ordnung der Dinge heutzutage! Es ist die atomare, subatomare und galaktische Struktur der Dinge!

Es gibt keine Länder! Es gibt keine Demokratie! Es gibt nur IBM und ITT, AT&T und Dupont, Dow, Union Carbide und Exxon. Das sind heutzutage die Nationen unserer Erde. Die Welt besteht aus einer Gruppe von Konzernen. Sie unterliegt unwandelbaren, unverrückbaren Gesetzen der Wirtschaft. Die Welt ist ein Geschäft, Mister Beale!

Das war so, seit der Mensch aus dem Urschlamm gekrochen ist. Unsere Kinder werden sie erleben: Die perfekte Welt, in der es weder Krieg noch Hungersnot gibt, weder Unterdrückung noch Brutalität. Eine riesige ökumenische Holdinggesellschaft, von der alle Menschen Aktienanteile besitzen und in der alle einen gemeinsamen Profit erwirtschaften. Sämtliche Bedürfnisse sind befriedigt, alle Ängste besänftig, unsere Nöte gelindert und die Langeweile vertrieben.»“

https://etwasanderekritik.wordpress.com/2016/06/07/die-welt-ist-ein-geschaeft-mister-beale/

 

Na, kommt das Eine oder Andere vielleicht bekannt vor?

 

 

Ich bin Philanthrop, Demokrat und Atheist. Rupert Regenwurm